Herzhafte Kürbis Blätterteig Quiche | vegan

Das perfekte Essen an einem warmen Herbsttag. Die herzhafte Kürbis Blätterteig Quiche ist aber auch ein genialer Partysnack. Also ran an den Kürbis!

Blätterteig – ein Allrounder

Blätterteig findet bei mir immer eine Verwendung. Er ist nicht nur vielseitig einsetzbar, sondern auch extrem unkompliziert. Als süße Sünde mit Früchten oder Schoko oder deftig mit Gemüse – man kann ihn nach Lust und Laune dem Geschmack anpassen. Besonders gerne mag ich Spargel im Blätterteig. Jetzt im Herbst war aber klar, dass ich eine andere Kreation ausprobieren muss.

Kürbiszeit

Der Herbst und damit auch die Kürbiszeit ist für mich das kulinarische Highlight des Jahres. Nicht, wegen Pumpkin Spice Latte, sondern wirklich wegen Kürbis als Gemüse an sich. Es gibt so viele leckere Sorten, die sich zu so vielem verarbeiten lassen. Klassiker sind dabei natürlich Kürbissuppe und Kürbiskuchen. Richtig gerne nehme ich aber auch „normale“ Rezepte und Gerichte und mische dazu noch Kürbis. Dann kommen dabei zum Beispiel Kürbisspätzle heraus. An sich greife ich meistens zu Hokkaido- und Butternutkürbis. Die muss man nicht unbedingt schälen und ich mag den feinen Geschmack total gerne. Auch für dieses Rezept habe ich den populären, aus Japan stammenden Hokkaido Kürbis verwendet.

Kürbis Blätterteig Quiche

Fertiger Blätterteig ist eine gute Grundlage für eine schnell zubereitete Quiche. Ich habe Mini-Quiche-Förmchen aus Silikon verwendet, weil ich die neu hatte und unbedingt ausprobieren wollte. Ein Blätterteig aus dem Kühlfach reicht für etwa 6 Mini-Quiches.

Zutaten

  • 1 Packung Blätterteig aus dem Kühlfach
  • 9-10 EL Alpro Go On Quarkalternative
  • 3 TL Garam Masala
  • Salz, Pfeffer, Chiliflocken
  • 1/2 kleiner Hokkaidokürbis
  • Lauchzwiebeln

 

 

Zubereitung

  1. Lege die Silikonförmchen mit Blätterteig aus. Überschüssigen Blätterteig kannst du abschneiden und einfach so mitbacken. Mit Marmelade bestrichen ist das die perfekte Nachspeise.
  2. Mische den Sojaquark mit 1-2 TL Salz, etwas Pfeffer und Chili sowie 3 TL Garam Masala. Bestimmt kann man auch andere Gewürze verwenden. ich mag speziell Garam Masala in Verbindug mit Kürbis.
  3. Schneide den Kürbis in dünne Scheiben und diese wiederum in kleinere Stücke.
  4. Fülle die Quiches mit dem gewürzten Quark. Pro Mini-Quiche brauchst du etwa 1,5 EL.
  5. Lege die Kürbisstücke oben drauf. Dabei kannst du selbst entscheiden, wie viel du möchtest.
  6. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze sind die Quiches nach etwa 15 Minuten fertig. Teste aber einfach, wie braun der Blätterteig und ob der Kürbis schon gar ist.
  7. Vor dem Servieren kannst du noch frische Lauchzwiebeln klein schneiden und oben drauf streuen.

Kleine, feine Portionen

Ich bin ein totaler Fan von Essen in Portionsgröße. Deshalb liebe ich beispielsweise auch Muffins. Man kann ja dann einfach mehrere davon essen 🙂 Wenn es dir da auch so geht, dann schau dir mal meine veganen Rezepte für Schoko-Kokos-Muffins, Zitronen-Minz-Muffins oder Spekulatiusmuffins an.
Diese Kürbis-Quiches werde ich jedenfalls noch öfter machen. Sie sind sozusagen mein herbstliches Pendant zu den Gemüse-Cupcakes, die ich diesen Sommer einige Male gemacht habe.

Was ist denn dein liebstes Rezept mit Kürbis?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s