Wort des Monats | Oktober

Mit dem Oktober begann das richtige Herbstwetter. Was uns sonst noch beschäftigt hat? Wir verraten es dir!

wort-des-monats-oktober

Sunny: Studium

Mitte des Monats hat für mich die Uni wieder begonnen. Und ich finde, in den ersten Wochen passiert immer wirklich viel! Stressiger sind nur die letzten Wochen des Semesters. All die neuen Termine, neue Dozenten, Referatsthemen, für die man sich entscheiden muss, ohne eine Ahnung zu haben und und und. Aber wie die letzten 4 Semester habe ich es auch dieses Mal ganz gut hinter mich gebracht (denke ich). Und die erste Präsentation hatte ich sogar auch schon. Läuft also 🙂
Nachdem ich ja jetzt im 5. Fachsemester, aber wegen meiner Praktika schon im 7. Studiensemester bin, habe ich mir ein paar Gedanken zum Thema „optimaler Studienverlauf“ gemacht. Denn den gibt es meiner Meinung nach so pauschal gar nicht. Anfangs habe ich mich stark an der Regelstudienzeit orientiert: Bachelor in 6 Semestern, feddich ey! Aber in meinem Fall habe ich gemerkt, dass das nicht zu dem Profil passt, das ich mir erstellen möchte. Gegen einen Abschluss in der Regelstudienzeit ist absolut nichts einzuwenden, aber ich möchte und benötige mehr, als „nur“ einen Titel. Deshalb bin ich froh, mir die Zeit nehmen zu können und praktische Erfahrungen zu sammeln, bevor ich das Studium beende. So bin ich hoffentlich perfekt vorbereitet für die Zukunft!
Kurzum: Was ich ausdrücken möchte ist, dass man sich oft selbst viel zu viel Stress macht. Und das nur, weil man denkt, dass es „normal“ laufen muss. Nur sollte man eben genau das mal überdenken.
Passend zu meinen Gedanken habe ich dann sogar letzte Woche ein kurzes Interview auf der Homepage der LMU München gefunden, in dem noch einmal betont wird: „Kein Personaler zählt die Semester“. Wenn du willst, kannst du es hier auch mal lesen.

lmu-muenchen
LMU München – abends nach der letzten Vorlesung

Sarah: Halloween

Im Oktober war wieder einiges los. Nach einer super aufregenden Zeit mit MC Fitti und der Wiesn im September, bedeutete der Oktober aber vor allem eines für mich: HALLOWEEN. Wie bereits in unserem Oktoberfest FMA erwähnt, hatten wir richtig Bock auf „die schönste Jahreszeit“ – Gruß an Sunny 😀 Und das zeigte sich auch in unseren Posts. Ob die krabbelige Kürbissuppe, veganer KürbiskuchenHalloween Fingerfood oder einer gruseligen Puddinghand im Food Bereich oder Halloween Nailart im Bereich Beauty – wir mochten Halloween. Und das, obwohl an Halloween selbst etwas ganz anderes bei uns Thema war – nämlich die Tokio Hotel Dream Machine Tour, denn für diese gab’s am 31.10. Upgrades. Und das war ziemlich scary – aber mit Happy End. Jetzt freue ich mich aber schon auf die Weihnachtsvorbereitungen, denn wenn ich auch eher ein Sommermensch bin – Weihnachten ist doch immer wieder ein Highlight im Jahr.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s