Minimalistische Nektarinenmarmelade

Die Nektarinensaison hat begonnen und ich habe bereits sehnsüchtig darauf gewartet. Denn wie jedes Jahr im August zaubere ich daraus eine leckere Marmelade, die so minimalistisch wie genial ist.

ea1de-nektarinen2bmarmelade2bgl25c325a4ser

Zu einem Frühstück gehört für mich Marmelade, am besten selbstgemachte! Deshalb beginnt spätestens im Juni mein persönlicher Marmeladenmarathon, denn schließlich muss ich mir einen Vorrat für das gesamte kommende Jahr anlegen. Dabei achte ich darauf, dass ich saisonale Früchte einkoche. Das ist nicht nur günstiger, sondern umweltschonender und macht sich auch im Geschmack bemerkbar.

Marmelade selbst zu kochen hat so viele Vorteile. Es macht Spaß und ist auch wirklich nicht schwer. Außerdem kann man selbst entscheiden, was in den Topf und somit später ins Glas kommt. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Ich persönlich mag es allerdings eher minimalistisch, wenn es um Marmelade und Co. geht. Da entspricht diese Nektarinenmarmelade also genau meinen Vorstellungen und trifft sicher auch deinen Geschmack.
Das einzige, was du beachten solltest, ist das Zeitmanagement. Die Früchte sollten schön reif sein, bevor du sie verarbeitest. Außerdem sollten sie vor dem Kochen einige Zeit ziehen können, am besten über Nacht.

Du brauchst für die Nektarinenmarmelade lediglich:

1 Packung (=500g) Gelierzucker 3:1
ca. 2 kg Nektarinen

u.U. Zitronensäure

Einmachgläser
(Ich benutze alle möglichen ausgewaschenen Gläser, deren Größe mir zusagt. Das reicht von ehemaligen Babybrei-Gläsern für kleinere Portionen bis zu Gläsern, die ich noch von gekauften Marmeladen übrig habe. Ich recycle also, habe aber auch schon mal einen Schwung neue gekauft)

Zubereitung

1. Schäle die Nektarinen, entferne den Stein und schneide sie in kleine Stücke. Wenn du sie vorher kurz in kochendes Wasser legst, löst sich die Schale ganz einfach.

48eac-nektarinen2bsch25c325a4len2bmarmelade

 

2. Wiege die so vorbereiteten Früchte und mische sie mit Gelierzucker. Dabei solltest du das angegebene Verhältnis 3:1 beibehalten. Für 1,5kg Nektarinenstückchen brauchst du also 500g Gelierzucker.

70547-nektarinen2bgelierzucker2bmarmelade

 

3. Lass diese Masse ein paar Stunden stehen. Ich richte mir das meist so ein, dass ich abends alles soweit vorbereite, damit es über Nacht ziehen kann.

ee5bc-nektarinen2bmarmelade

 

4. Der Rest geht ganz schnell. Koche die Nektarinen-Zucker-Mischung nach der Wartezeit nur noch kurz auf. Dabei kannst du sie pürieren, je nachdem, wie fein oder grob du das Endergebnis haben willst. Wenn die Marmelade sprudelt, muss sie noch ca. 5 Minuten so weiterkochen.

a2662-nektarinen2bmarmelade2bp25c325bcrieren

 

5. Mach eine Gelierprobe. Dazu gibt man einfach etwas Marmelade auf einen Teller, lässt sie abkühlen und beobachtet, wie sich die Konsistenz ändert. Wenn sie noch zu flüssig ist, kann sie auch ein paar Minuten länger kochen. Wenn das nicht genügt, kann Zitronensäure beim Gelieren helfen. Erwarte aber kein festes Gelee, sondern eher Fruchtaufstrich.
Jetzt kannst du am besten auch den entstandenen Schaum abschöpfen (und davon gleich naschen).

a6cd0-nektarinen2bmarmelade2bgelierprobe

 

6. Fülle die Marmelade in die Gläser, die davor heiß ausgespült werden sollen, und verschließe sie fest. Stelle jetzt die Gläser auf den Kopf, damit sich ein Vakuum bildet und die Marmelade haltbar bleibt.

64470-nektarinen2bmarmelade2bgl25c325a4ser2beinf25c325bcllen

Jetzt nur noch abkühlen lassen.

 

Du kannst die Nektarinenmarmelade als Brotaufstrich genießen, aber auch zum Backen ist sie geeignet. Wenn du die Gläser schön beschriftest und dekorierst, ist es auch ein super Geschenk.

63e05-nektarinen2bmarmelade2bbrot

Die Variante aus Nektarinen ist neben der klassischen Erdbeermarmelade mein Favorit. Sie schmeckt einfach so schön frisch und fruchtig. Ich freue mich jetzt schon auf meine Frühstücke, bei denen ich mir mit der Marmelade den Sommer immer wieder auf den Tisch holen kann.


5 Gedanken zu “Minimalistische Nektarinenmarmelade

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s